Kaum ein Ort auf der Welt, wo das kosmopolitische Lebensgefühl so gefeiert wird wie in New York. Seit Jahrzehnten fällt, sobald von Lifestyle, Trends und prägenden Einflüssen in Kunst, Design, Kultur und Mode die Rede ist, der Blick nach Big Apple. Die US-Metropole galt lange Zeit als Hauptstadt der Welt – und auch, wenn die globale Style-Community inzwischen noch andere Zentren des Zeitgeists ausgemacht hat, bleibt NYC ein einzigartiger Schmelztiegel der Kulturen und verlässlicher Seismograf für die stilistischen Strömungen, die dann morgen international gefeiert werden. Wer sich hier behauptet, schafft es überall, wissen wir spätestens seit Frank Sinatras Hymne auf seine Wahlheimat. Aber die Konkurrenz lauert immer und überall. Vielleicht ist deshalb am New York Look nichts leise und dezent, sondern so schillernd, glamourös und exaltiert, das man ihn schwerlich übersehen kann.

Natürlich ist in New York nichts aus einem Guss. Dafür ist der Reichtum am Einflüssen zu groß, den ganze Dekaden an Avantgardisten ihrer Zeit hinterlassen haben. Hier trifft die amerikanische Variante des eleganten Art déco auf die sachliche Schlichtheit eines Mid Century Designs und kreiert anschließend aus dem Mix eine neue Eleganz, die sich jeder zeitlichen Einordnung entzieht. Zudem lieben die New Yorker das Spiel mit den Stilen. Sie verweigern sich den Normen und gehen nahezu respektlos mit dem reichen gestalterischen Erbe um, das ihnen ihre Stadt zu bieten hat. Erlaubt ist, was gefällt. Nur urban muss es unbedingt sein. Liebliche Ländlichkeit, verschnörkelte Romantik und provinzielle Harmlosigkeit sind das einzige Tabu, das der Look jedem unbedingt auferlegt. Vermutlich sucht man deshalb auch die kleinen filigranen Formen vergebens.

Hier steht die heimliche Wiege des Lounge-Looks, bei dem im Zweifelsfall ein großes ausladendes Sitzmöbel mehrere kleine Stühlchen, die sich gefällig gruppieren, ersetzt. Denn auch wenn Wohnraum in der bevölkerungsreichsten Stadt der USA rar ist zelebrieren ihre Einwohner Großzügigkeit in den eigenen vier Wänden. Die erreicht man am besten durch optische Weite – auch auf dem Fußboden. Lange Dielen gewinnen gegenüber mosaikartigem Stabparkett. Dunkle Grundfarben bilden den Rahmen für wahlweise harmonisch ruhige oder aufregend kontrastreiche Arrangements.

Um einen Hauch des dynamischen New York-Styles ins eigene Zuhause zu holen, bedarf es neben der Lust am Inszenieren zudem einem guten Gespür für Proportionen. Auch wenn der Stil nicht wirklich reduziert – im Sinne von streng minimalistisch – ist, so speist er sich doch aus der Beschränkung auf wenige, dafür außergewöhnliche, markante Elemente, die pur präsentiert ihre ganze Wirkung entfalten. Den typischen Loft-Charakter, der aus der Umwandlung von Fabriketagen in Multifunktionswohnraum entstanden ist, lässt sich auch in konventionellen Häusern und Wohnungen umsetzen. Dazu wird der Eleganz von matt glänzendem Holz auf dem Boden die rustikale Optik einer unverputzten, gekälkten oder naturbelassenen Wand entgegengesetzt.

Keine Kunstrichtung ist so eng mit dem kontemporären New York verbunden wie Pop Art. Die Verschmelzung von Kunst und Kommerz, fotorealistische Darstellungen profaner Alltäglichkeiten und überdimensionale Artefakte, die absichtlich wie Massenprodukte der Industrie erscheinen, assoziieren einen liberalen Lifestyle, der seit den Sechziger Jahren nichts von seiner vibrierenden Attraktivität eingebüßt hat. Eine gehörige Prise Glamour, lackglänzende Oberflächen und sogar Glitzer heißen die Zutaten für die authentische Inszenierung. Sie gelingt mit starken Farbakzenten, die den Blick fokussieren und die Aufmerksamkeit bündeln. Ein Eyecatcher übernimmt die Stelle einer kompletten Einrichtung. Arrangements, die wie zufällig entstanden wirken, folgen in Wirklichkeit einem konsequenten Prinzip aus zur Schaustellen und Verbergen. Einbauschränke, glatte Fronten ohne sichtbare Griffe treten zurück und gewähren ausgesuchten Objekten ihren großen Auftritt.

Wie sich das Konzept des urbanen New York Look in der privaten Umgebung umsetzen lässt, erleben Sie in unseren fünf Ausstellungen, in denen wir unterschiedlichste Stile und Interpretationen zum Anfassen und Erleben realisiert haben. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise und lassen Sie die Atmosphäre stimmig eingerichteter Interieur-Beispiele auf sich wirken. Bei der Suche nach dem perfekten Parkett für Ihre persönliche Wohnwelt sind schließlich alle Sinne gefordert. Folgen Sie Ihrer Intuition, wir unterstützen und beraten Sie gern.

Welche Besonderheiten eine Immobilie auch immer aufweist – sie lässt sich auf unterschiedlichste Art von funktional bis spektakulär eindrucksvoll in Szene setzen. Aufgänge und Treppenhäuser erhalten dank mit Holz belegten Stufen und Vertäfelungen eine grafisch-klare Optik. Die Betonung von bestehenden Symmetrien und wie mit dem Lineal gezogenen Linien erzeugen den Eindruck kompromissloser Modernität, die auch in vielen Jahren garantiert noch Bestand hat. Denn auf eines ist bei allen kurzlebigen Trends, die kommen und gehen, sicher Verlass: Wahrer Stil kommt niemals aus der Mode!

Pin It on Pinterest

Share This